Abschiedsbrief- SCCER Heat and Electricity Storage

Nach nunmehr sieben Jahren ist das SCCER für Wärme- und Elektrizitätsspeicherung in den letzten Monaten zu Ende gegangen und die Zeit für einen Rückblick gekommen.
Seit dem Frühjahr 2013 haben die 25 Teams an den 11 akademischen Institutionen intensiv und mit viel Engagement an der Erarbeitung von Lösungen der Energiespeicherfragen gearbeitet. Während die erste Phase noch von der Lösungssuche in der Breite, und der Zusammenarbeit der Teams innerhalb der Arbeitspakete geprägt war, war die zweite Phase von der Weiterentwicklung der vielversprechendsten Ansätze und der Zusammenarbeit zwischen den Arbeitspaketen und auch den anderen SCCERs geprägt.

Die fünf unterschiedlichen Bereiche Wärmespeicherung, Batteriematerialien und Batteriefertigung, Wasserstofferzeugung und Speicherung, CO2 Valorisierung und System Analyse haben neue Produkte, zusammen mit Industriepartnern zur Marktreife entwickelt. Auch Konzepte, die vorwiegend theoretischer Natur waren, konnten in den zwei Perioden des SCCER zu greifbaren Experimenten im fortgeschrittenen Labormassstab entwickelt werden. Diese stehen nun bereit, um von den industriellen Umsetzungspartnern zu marktreifen Produkten weiterentwickelt zu werden.

Wir möchten allen Teilnehmern, den Industriepartnern und der Innosuisse für die hervorragende Zusammenarbeit und die finanzielle Unterstützung während der zwei Phasen des SCCER danken.

Im  «Handbuch Energiespeicher» sind die wichtigsten Ergebnisse und Entwicklungen aus dem SCCER für Wärme- und Elektrizitätsspeicherung zusammengefasst. Der einführende erste Teil berichtet über die grösseren Zusammenhänge in einer Zusammenfassung aus dem Systemanalyse Team. Die folgenden Teile widmen sich den einzelnen Technologien, die im Rahmen des SCCER betrachtet wurden. Dabei folgen wir einer Ordnung von Kurzzeitspeichern bis hin zu saisonalen Speichertechnologien. Einleitend wird jedem Kapitel ein Steckbrief vorangestellt, um dann über das Funktionsprinzip in das Thema vertieft einzusteigen. Nach einer Vorstellung der Arbeiten im SCCER enden die jeweiligen Kapitel mit den technischen und wirtschaftlichen Perspektiven für die jeweilige Speichertechnik. Die einzelnen Kapitel verweisen aufeinander, sind aber nicht aufeinander aufbauend, sodass sie auch für sich alleine verständlich sind.

Wir laden Sie herzlich ein, sich einen Überblick über den Stand der Technik nach sieben Jahren SCCER für Wärme- und Elektrizitätsspeicherung zu verschaffen.

Das Handbuch Energiespeicher steht auf Deutsch, in English et en français zum Herunterladen bereit.
Sollten Sie Interesse an einer gedruckten Ausgabe haben, können Sie diese über uns in allen drei Sprachen beziehen, sprechen Sie uns an!
Sie erreichen uns noch einige Zeit unter den bekannten E-mail Adressen und Telefonnummern (www.sccer-hae.ch).

Mit besten Grüssen verabschiedet sich das

 

SCCER HaE Leading House